• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nizza keine Notlösung News

Raiola: “Balotelli hatte viele Angebote”

Mario Balotellis Wechsel zu OGC Nizza kam für viele überraschend. Dass ausgerechnet ein eher unglamouröser Klub aus der Ligue 1 das Rennen um das vermeintliche Enfant terrible macht, erwarteten nicht viele.

Doch der neue Verein von Lucien Favre überzeugte den 26-Jährigen ganz offensichtlich. Der italienische Torjäger hat sich den Franzosen gleich für zwei Spielzeiten verpflichtet.

Balotellis Berater Mino Raiola erklärte bei “Sport Mediaset” nun, dass Nizza keineswegs nur eine Notlösung für den Ex-Liverpool-Stürmer war. Vielmehr hätte Balotelli aus vielen Angeboten ausgewählt. Das Projekt in Südfrankreich habe ihn ganz einfach am meisten überzeugt. Raiola wagte auch die Prognose, dass Balotelli schon bald wieder in der italienischen Nationalmannschaft spielen wird.

Auf der Pressekonferenz, wo der Italiener am Freitag als neuer Spieler von Nizza vorgestellt, sagte dieser zu seinem Wechsel: “Es war eine Entscheidung für den Fussball. Es gab verschiedene Teams, die mich kontaktiert haben. Was für mich zählt, ist zu spielen. Er (Lucien Favre, Anm. d. Red.) glaubt an mich.”

  psc       2 September, 2016 12:49
CLOSE