• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Geht von Verbleib aus News

PSG-Sportdirektor Leonardo liefert neue Mbappé-Fakten

Die Aufregung um Kylian Mbappé und den potentiellen Wechsel zu Real Madrid war unmittelbar vor Transferschluss im Sommer riesig. Nun äussert sich PSG-Sportdirektor zu den Vorgängen vor der Deadline und erneuert seine Kritik an Real Madrid.

Der La Liga-Klub wollte Mbappé in der vergangenen Transferperiode an Land ziehen, ist damit aber gescheitert. Leonardo kritisiert die Spanier im Gespräch mit “Canal +” erneut: “Wir waren nicht glücklich mit dem Verhalten von Real Madrid. In der letzten Woche des Transferfensters Verhandlungen zu beginnen mit einem der besten Spieler der Welt – das hat uns nicht gefallen. Aber ehrlich gesagt haben wir nie darüber nachgedacht. Wir hatten eine klare Haltung zu ihrem Angebot, es war unserer Meinung nach zu niedrig. Es war weniger als wir bezahlt hatten. Das letzte Angebot von dem sie sprachen, kam nie.”

Einige Medien berichteten, dass die Madrilenen kurz vor Transferschluss 200 oder sogar 220 Mio. Euro für Mbappé boten. Offenbar war die Summe deutlich tiefer.

Obwohl Mbappé sich bislang weigert, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag zu verlängern, herrscht im PSG-Lager weiterhin die Hoffnung, dass der 22-jährige Weltmeister letztlich doch noch länger im Verein verbleibt: “Ich sehe es nicht kommen, dass Kylian uns am Ende der Saison verlässt. An unserem Ziel, mit ihm zu verlängern, hat sich nichts geändert. Mbappés Beziehung zu PSG ist innig”, sagt Leonardo.

  psc       15 September, 2021 10:54
CLOSE