4-4-2
Aussagen von Sirigu News

“Verratti ist bei PSG wie ein Gefangener”

Goalie Salvatore Sirigu hat Paris St. Germain in diesem Sommer nach sechs Jahren in Richtung FC Turin verlassen. Jetzt hat sich der Keeper zur Personalie Marco Verratti geäussert.

Der italienische Spielmacher machte in diesem Sommer mit einem Wechselwunsch Schlagzeilen, der ihm von den PSG-Verantwortlichen bislang aber nicht gewährt wurde. Sirigu vertritt eine klare Meinung: “Man könnte sagen, dass Veratti bei PSG ein bisschen wie ein Gefangener ist. Ein Spieler ist am besten, wenn er motiviert ist. Wenn Marco nicht mehr motiviert ist oder einen anderen Grund hat zu gehen, sollte der Klub erwägen seiner Bitte zu folgen. Er ist ein aussergewöhnlicher Spieler und ich hoffe, dass er die richtige Entscheidung trifft, eine die ihn als Fussballer besser fühlen lässt.”

Sirigu zeigt indes auch Verständnis für die Perspektive von PSG, das einen seiner besten Spieler nicht abgeben will. Trotzdem müsse man auch sehen, was der Spieler will. “Ich glaube es gibt nur wenige Spieler, die nicht zu ersetzen sind, aber er ist einer von ihnen”, so Sirigu. Und weiter: “Wenn er sagt ‚ich will gehen, weil ich nicht mein Bestes geben kann‘, würde es seinen Fussball töten, er wäre nicht mehr der selbe Spieler. Das ist ein Problem.”

  psc       6 Juli, 2017 17:25
CLOSE