• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Möglicher Pochettino-Nachfolger News

Wird es nun konkret? PSG soll Kontakt zu Zidane aufgenommen haben

Mauricio Pochettino ist nach wie vor Cheftrainer von Paris Saint-Germain, wird jedoch parallel spekuliert, ob Zinédine Zidane den Argentinier beerben könnte. Denn Pochettino soll derweil von einem Wechsel zu Manchester United träumen.

Am Mittwochabend (21 Uhr) tritt Mauricio Pochettino mit seinem Starensemble von Paris Saint-Germain in der Champions League gegen Manchester City an. Gut möglich, dass sich der 49-Jährige beim Auswärtstrip in den Norden Englands konkrete Gedanken um seine Zukunft machen könnte. Denn Medienberichten zufolge sei der Argentinier bei PSG nicht vollends zufrieden und würde stattdessen lieber bei Manchester United auf der Trainerbank sitzen. Dort wurde jüngst Ole Gunnar Solskjaer entlassen. Angeblich müssten die ‘Red Devils’ 12 Mio. Euro nach Paris überweisen, dann würden diese Pochettino ziehen lassen (4-4-2.ch berichtete).

Dass PSG seinem derzeitigen Übungsleiter wohl keine grosse Steine in den Weg legt, dürfte daran liegen, dass die Verantwortlichen des französischen Hauptstadtklubs in der Zwischenzeit bereits Gespräche mit Zinédine Zidane führen. Dies berichtet der französische Reporter Julian Laurens. Zidane, bis Sommer noch Cheftrainer bei Real Madrid gewesen, wäre vermutlich auch deshalb ein interessanter Kandidat für die Pariser, da er Kylian Mbappé von einem Verbleib überzeugen könnte. Der 22-jährige Angreifer besitzt bei PSG nur noch einen bis Saisonende gültigen Kontrakt und liebäugelte bereits im vergangenen Transferfenster mit einem Wechsel zu Real Madrid. Zidane wäre womöglich der letzte Trumpf, den der Pariser Hauptstadtklub in der Causa Mbappé auspacken könnte.

  adk       23 November, 2021 14:27
CLOSE