• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Tolle Herausforderungen" News

So kommentiert Murat Yakin die Schweizer WM-Gruppe

Die Schweiz bekommt es an der WM in Katar mit Brasilien, Serbien und Kamerun zu tun über. Nationaltrainer Murat Yakin freut sich auf die Aufgaben.

Für den 47-Jährigen ist klar, dass Vorfreude auf das Turnier Ende des Jahres angesagt ist. «Es sind tolle Herausforderungen, tolle Mannschaften und tolle Nationen», wird Yakin in Katars Hauptstadt Doha von «20 Minuten» nach der Auslosung zitiert. Im Gegensatz zu vielen Medienleuten, die vor allem ein neuerliches Aufeinandertreffen mit Serben kritisch sehen, freut sich der Nati-Coach: «Wir werden uns sehr gut vorbereiten, damit wir eine Runde weiterkommen werden.» Brasilien und Serbien kenne man ja bereits von 2018. «Ich denke wir sind diesen Teams ebenbürtig, sie werden uns fordern und es uns sicherlich nicht einfach machen». Auftaktgegner Kamerun sei eine interessante Mannschaft, «die es aber zu schlagen gilt.»

Rechtsverteidiger Silvan Widmer spricht von einer «schwierigen Gruppe». Vor vier Jahren habe sich die Nati in einer ähnlichen Gruppe für den Achtelfinal qualifiziert: «Damals war ich noch nicht dabei, darum werden es lauter Leckerbissen für mich. Ich habe gegen alle Nationen noch nie gespielt, es wird persönlich ein Riesen-Highlight». Die Gegner schätzt der Mainz-Legionär grundsätzlich stark ein: «Es werden drei sehr intensive Spiele geben. Das Ziel bleibt, die Gruppe zu überstehen. Mit unseren Qualitäten ist das möglich.»

  psc       1 April, 2022 20:21
CLOSE