• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Duell der Nati News

Petkovic warnt vor Litauen: Nicht nur lange Bälle

Am Sonntag trifft die Schweiz in der WM-Qualifikation auf Litauen. Das Duell gegen einen vermeintlich leichten Gegner sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, mahnt Nati-Trainer Vladimir Petkovic.

Die Schweizer Nati will am Sonntagabend (20.45 Uhr) in St. Gallen den zweiten Sieg in der WM-Qualifikation erringen. Für das Team mit dem Schweizer Kreuz auf der Brust geht es gegen den Gruppen-Underdog Litauen.

“Durch die Nations League sind sie sich gewohnt mit dem Ball zu agieren. Sie spielen nicht einfach lange Bälle nach vorne, sondern wollen über schnelle Gegenstösse und Ballbesitz gefährlich werden”, warnte Nati-Coach Vladimir Petkovic am Samstag.

In Gruppe 4 der C-Liga der Nations League holte Litauen in sechs Partien immerhin zwei Siege und zwei Unentschieden. Das Klassement schloss das Team von Valdas Urbonas auf dem 3. Platz hinter Albanien und Weissrussland ab, die Auswahl Kasachstans wurde abgeschlagen Letzter.

Petkovic spricht von “Warnschuss” gegen Bulgarien

Petkovic sprach von einem “Warnschuss”, den seine Mannschaft beim 3:1 in Bulgarien erhalten habe. “Dieser wird uns helfen, in den nächsten Partien wach zu bleiben und unser Spiel durchzubringen.” Nach einer guten ersten Halbzeit kamen von der Schweizer Nati im zweiten Spielabschnitt nahezu keine Impulse mehr.

Xherdan Shaqiri, der in der letzten Partie einen Treffer beisteuerte, schlägt in dieselbe Kerbe wie sein Trainer. “Die kleineren Mannschaften sind in den letzten Jahren besser geworden, weshalb es fast keine einfachen Partien mehr gibt”, sagte Shaqiri.

  aoe       27 März, 2021 15:17
CLOSE