Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. OK Mehr Info

4-4-2
Um Freistellung gebeten News

SFV-Generalsekretär Alex Miescher zurückgetreten

SFV-Generalsekretär Alex Miescher ist am Freitag von seinem Amt beim Schweizer Verband zurückgetreten.

“Ich hatte neun Jahre das Privileg, alle faszinierenden Facetten des Fussballs zu erleben und mit zu gestalten, vom Kinderfussball, den Juniorinnen und Junioren, dem Regionalfussball bis hin zum Spitzensport, mit Frauen-Welt- und Europameisterschaften sowie drei Weltmeisterschaften in Südafrika, Brasilien und zuletzt in Russland”, wird der 50-Jährige in einer Mitteilung auf der Webseite des SFV zitiert. Nun sei der Zeitpunkt gekommen, um beruflich neue Wege zu gehen. Miescher räumt ein, dass die vergangenen vier Wochen von “Missverständnissen und auch Fehlern in der Kommunikation geprägt waren”.

Der Funktionär geriet vor allem mit dem Lostreten einer Diskussion um Doppelbürger in der Nati in Kritik. Granit Xhaka kritisierte ihn direkt.

Zuvor verdiente sich die SFV-Kommunikationsabteilung auch im Umgang mit der “Doppeladler-Affäre” keine guten Noten. Valon Behrami richtete in dieser Woche bei seinem Rücktritt ebenfalls mehr oder weniger direkte Kritik an Miescher. Jetzt zieht dieser die Konsequenzen, auch wenn er seinen Rücktritt nicht direkt in Verbindung mit diesen Ereignissen rückt und davon spricht, einen guten Zeitpunkt gefunden zu haben, um beruflich neue Wege zu gehen.

Verbandspräsident Peter Gilliéron bedaure diesen Schritt, könne ihn aber verstehen, heisst es.

  psc       10 August, 2018 15:22
CLOSE