• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Entscheidung bis am 20. Oktober News

Arsenal könnte Mesut Özil aus Premier League-Kader streichen

Mesut Özil feiert am Donnerstag seinen 32. Geburtstag. Grund zum Feiern hat der Spielmacher allerdings nicht, wenn er auf seine Situation bei Arsenal blickt.

Nachdem der Spitzenverdiener zuletzt bereits die Nicht-Berücksichtigung für die Europa League verkraften musste, könnte er nun auch noch aus dem Premier League-Kader gestrichen werden. Bis am 20. Oktober müssen die Klubs der Liga ihre 25 Spieler melden, die künftig noch spielberechtigt sein sollen. Özil könnte auf dieser Liste tatsächlich fehlen.

17 der 25 Profis müssen im englischen Fussballsystem ausgebildet worden sein. Özil zählt nicht dazu und müsste deshalb einer der acht “internationalen” Plätze belegen. Ob er dies tun wird, ist alles andere als sicher. Trainer Mikel Arteta deutet auf einer Pressekonferenz an, dass er den Offensivspieler tatsächlich übergehen könnte: “Er war nicht der einzige, der nicht in der Europa-League-Mannschaft war. Es ist eine sehr schwierige Entscheidung für mich, weil es wirklich hart ist, Spieler auf diesem Niveau zu streichen – wenn sie genau wissen, dass sie nicht involviert sein können.”

Arsenal wollte Özil in der vergangenen Transferperiode eigentlich loswerden und arbeitet Berichten zufolge weiterhin auf eine Vertragsauflösung hin. Özil scheint aber gar nicht daran zu denken, die Gunners vor Juni 2021, wenn sein hoch dotierter Vertrag ausläuft, zu verlassen.

In einem Horror-Szenario kommt der Weltmeister von 2014 und frühere Real-Star bis dann für Arsenal zu keinerlei Einsätzen mehr.

  psc       15 Oktober, 2020 15:37
CLOSE