• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach Brief vom Präsidenten News

DFB-Direktor Bierhoff würde sich gerne mit Özil treffen

2014-Weltmeister Mesut Özil trat nach der WM 2018 aus der Nationalmannschaft von Deutschland zurück. DFB-Direktor Oliver Bierhoff will sich nun mit dem beim FC Arsenal vor dem Abgang stehenden Spieler aussprechen.

Nach der zahlreichen und harten Kritik um das Bild mit Türkei-Präsident Recep Tayyip Erdogan trat Mesut Özil im Sommer 2018 von der Nationalmannschaft von Deutschland ab. Seither bestritt der Offensivspieler, der noch bis Sommer an den FC Arsenal gebunden ist, aber vor einem Wechsel zu Fenerbahçe steht, kein Länderspiel mehr.

Auf Twitter verriet der 32-Jährige jedoch erst vor wenigen Tagen: “Ich bin dankbar, kürzlich einen sehr netten Brief von DFB-Präsident Fritz Keller erhalten zu haben. Der setzt sich mit all den Vorfällen der Vergangenheit auseinander.”

Nach dem Annäherungsversuch des DFB sprach nun auch Oliver Bierhoff gegenüber der “Bild” davon, mit Özil den Dialog zu suchen: “Wir waren informiert, dass unser Präsident Kontakt zu Mesut aufgenommen hat. Wenn ein Treffen daraus entsteht und sich alle an einen Tisch setzen, würden wir uns freuen.”

Der einstige Spielmacher der DFB-Elf meinte zuvor selbst: “Natürlich habe ich wundervolle Erinnerungen an die Nationalmannschaft. Wir haben die WM in Brasilien gewonnen und waren Teil einer Ära im deutschen Fussball. Ich würde niemals sagen, dass ich es bereue, für Deutschland gespielt zu haben.”

  adk       13 Januar, 2021 11:05
CLOSE