• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schwerer Stand bei Arsenal News

Nach Degradierung: Newcastle lockt Xhaka

Im kommenden Ligapsiel bei Leicester City (heute, 18.30 Uhr) wird Granit Xhaka erneut nicht im Kader des FC Arsenal stehen. Bei den Gunners hat der Schweizer Nationalspieler einen extrem schweren Stand. Als letzter Ausweg könnte sich ein Vereinswechsel innerhalb der Premier League auftun.

Er fühle sich mental noch nicht bereit dazu, im Spiel gegen Leicester City wieder auf dem Platz zu stehen, verlautbarte Unai Emery während der obligatorischen Spieltags-Pressekonferenz. Der Trainer des FC Arsenal verzichtet somit zum viertem Mal in Folge auf die Dienste von Granit Xhaka.

Hintergrund: Im Heimspiel gegen Crystal Palace (2:2) hatte sich der Mittelfeldspieler gegen die eigenen Fans aufgelehnt. Die Folge: Xhaka und seine Familie wurden nicht nur bedroht, Emery entzog dem Schweizer infolge dessen sogar sein Amt als Captain. Newcastle United könnte aus der aktuellen Situation Kapital schlagen.

Leihe im Winter?

Einem Bericht der “Times” zufolge lockt der Premier-League-Konkurrent den 27-Jährigen mit Aussicht auf regelmässige Spielzeit. Xhaka selbst stehe einem Wechsel mit Blick auf die bevorstehende Europameisterschaft im kommenden Jahr offen gegenüber. Entscheidend wird dabei sein, ob ihn Emery in den kommenden Wochen wieder integriert oder weiter aussen vor lässt.

Newcastle-Trainer Steve Bruce sei auf der Suche nach einem laufstarken Akteur für das zentrale Mittelfeld und gelte als grosser Xhaka-Befürworter. Der Plan: Die Magpies wollen den Nati-Star im Januar bis zum Saisonende ausleihen, Arsenal soll dann einen Teil des Gehalts weiter übernehmen.

  aoe       9 November, 2019 11:26
CLOSE