4-4-2
Noch kein Einsatz für Leicester News

Söyüncü hat auf der Insel Sprachprobleme

Der türkische Nationalspieler Caglar Söyüncü wechselte im Sommer für mehr als 20 Mio. Euro vom SC Freiburg zu Leicester City. Auf einen Einsatz wartet er weiterhin vergebens.

Lediglich in der zweiten Mannschaft durfte Söyüncü bislang zweimal ran. Die Nicht-Berücksichtigung hat laut Trainer Claud Puel einen einfach Grund: Der 21-jährige Abwehrspieler kann noch nicht “richtig” kommunizieren. “Im Moment hat er noch einige Probleme, mit seinen Teamkollegen zu kommunizieren. Er spricht nicht viel”, sagt er im “Leicester Mercury”.

Söyüncü lernt fleissig Englisch, noch scheint er aber Defizite zu haben. Zudem ist die Konkurrenz in der Abwehr der Foxes allerdings auch beträchtlich: Der englische Nationalspieler Harry Maguire ist ohnehin gesetzt. Neben ihm buhlen Captain West Morgan, Jonny Evans, Yohan Benalouane und eben Söyüncü um einen Platz in der zentralen Abwehr.

In der vergangenen Saison hatte dieser in Freiburg einen Stammplatz.

  psc       27 September, 2018 16:45
CLOSE