4-4-2
Trainer bei Manchester City News

Wilde Spekulation: Juve mit Guardiola einig

Bahnt sich eine kleine Sensation auf dem Trainermarkt an? Schenkt man dem Spekulatius aus Italien glauben, ist sich Juventus Turin mit Pep Guardiola über eine Zusammenarbeit einig.

Mit Massimiliano Allegri ist Juventus Turin auf der Trainerposition eigentlich hervorragend aufgestellt. Der Vertrag des emsigen Italieners ist noch bis 2020 datiert – die Entscheidung über Allegris längerfristige Zukunft ist jüngst vertagt worden.

Vielleicht aus diesem Grund? Der Journalist Luigi Guelpa offenbarte bei “Radio CRC” eine spektakuläre Neuigkeit: „Ich habe erfahren, dass Pep Guardiola mündliche Einigkeit mit Juventus erzielt hat. Es handelt sich um einen Vertrag für die kommenden vier Jahre.“

Guelpa deckte CR7-Transfer auf

Zur Einordnung: Guelpa war es, der im vorigen Sommer als Erster den Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Juve aufgedeckt hatte. Der Reporter dürfte rund um die Alte Dame somit auf ein recht glaubwürdiges Netzwerk zurückgreifen können.

Guardiola selbst hatte seinen Vertrag bei Manchester City erst im Mai vergangenen Jahres bis 2021 ausgedehnt. Somit ist das pikante Gerücht freilich mit einigen Fragezeichen zu versehen. Eine kurzfristige Umentscheidung Guardiolas käme daher sehr überraschend.

  aoe       9 März, 2019 15:53
CLOSE