4-4-2
Bald mit Messi vereint? News

Die katarischen PSG-Besitzer wollen sich Cristiano Ronaldo krallen

Cristiano Ronaldo hat mit seinen explosiven Interview mit Piers Morgan das Tischtuch mit seinem aktuellen Verein Manchester United definitiv zerschnitten. Ein Ausweg könnte nun Paris St. Germain bieten.

Nach Informationen von «Sky» sind die Klubbesitzer aus dem Katar von der Idee angetan, Ronaldo unter Vertrag zu nehmen. Der 37-jährige Superstar soll die schon enorm potente Offensive um Kylian Mbappé, Neymar und Lionel Messi noch stärker machen. Auch PR-technisch wäre ein solcher Transfer ein Coup, schliesslich würden die Fans nur zu gerne sehen, wie der Portugiese mit den bereits vorhandenen Stars aufläuft. Insbesondere auf eine «Vereinigung» mit Messi wären sehr viele sehr gespannt.

Die Pariser könnten Ronaldo sogar zum Nulltarif bekommen, falls sich dieser mit ManUtd auf eine Vertragsauflösung einigt. Dies scheint allerdings etwas kompliziert zu sein. Ausserdem soll die sportliche Führung von PSG im Gegensatz zu den Klubbesitzern eher Bedenken haben, was eine Verpflichtung von CR7 anbelangt. Luis Campos und Co. möchten die Mannschaft grundsätzlich eher verjüngen.

  psc       15 November, 2022 20:52
CLOSE