• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Einblicke News

Dybala-Berater über PSG und geplatzten England-Transfer

Der Berater von Juve-Star Paulo Dybala spricht über Treffen in Paris und erklärt, weshalb ein Transfer nach England nicht zustande kam.

Beim 1:0-Erfolg von Juventus Turin gegen den FC Parma musste Paulo Dybala über die volle Distanz auf der Bank Platz nehmen. Stattdessen erhielt Gonzalo Higuain den Vorzug.

Ein Abgang des Argentiniers ist damit weiterhin offen. Sein Berater Jorge Antun sprach derweil im Interview mit “Tuttosport” ganz offen über das Interesse von Paris St. Germain und versuchte auch zu verdeutlichen, weshalb ein Transfer in die Premier League platzte.

“Es sind keine Reisen mehr nach Paris geplant”, erzählte Antun, der bereits in der französischen Haupstadt gewesen sein soll, um Verhandlungen mit PSG zu führen. Gleichzeitig sollte “Paulo den Moment geniessen, denn wir wissen nicht, was die Zukunft bringt.”

Bevor das Transferfenster in England am 8. August schloss, deutete sich ein Transfer des Offensivspielers in die Premier League an. Sowohl Manchester United als auch Tottenham waren in der Verlosung. Geklappt hat es bekanntlich nicht. “Ich habe mit dem englischen Klub gesprochen, aber die Geschichten über die Kommission waren nicht wahr. Es gab einfach Probleme zwischen den beiden Vereinen”, so Antun.

Für Dybala bleibt wohl nur noch ein Verbleib bei Juve oder ein Transfer zu PSG, wobei dies davon abhängig sein dürfte, ob Neymar den Verein verlässt oder nicht.

  adk       25 August, 2019 12:21
CLOSE