• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Lehnt Angebot ab News

Skurrile Story: Profi-Fussballer will lieber Pornostar sein

Skurrile Geschichte aus Frankreich: Ein Profi-Fussballer will lieber seine Karriere als Pornostar vorantreiben, als weiterhin gegen das runde Leder zu treten.

Benoît Assou-Ekotto steht noch bis zum 30. Juni beim FC Metz unter Vertrag – im Anschluss ist der Kameruner mit französischen Wurzeln vereinslos. Der englische Zweitligist Birmingham City hat sich um die Dienste des 33-Jährigen bemüht, aber vergeblich. Der Grund, weshalb es Assou-Ekotto nicht auf die Insel zieht, ist durchaus besonderer Natur.

“Das Problem ist, dass er zugegeben hat, dass er ein Pornostar werden will”, sagte Birmingham-Coach Harry Redknapp im Podcast “Spurs Show”. Der Übungsleiter hatte Assou-Ekotto bereits bei Tottenham Hotspur trainiert und wollte ihn wieder zurück auf die Insel lotsen.

“Vielleicht bekomme ich noch ein Jahr aus ihm heraus, bevor er sich entschliesst, das zu machen. Was für ein toller Spieler”, ergänzte Redknapp. Assou-Ekotto nahm 2010 und 2014 mit der kamerunischen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft teil. Insgesamt kommt er auf 23 Spiele für sein Heimatland.

  aoe       27 Mai, 2017 16:19
CLOSE