4-4-2
"Könnten wir tun" News

Barcelonas Vizepräsident spricht konkret über Messi-Rückkehr

Barça-Fans sehnen sich eine Rückkehr von Lionel Messi im kommenden Sommer sehnlichst herbei. Ob ein solches Unterfangen in die Tat umzusetzen ist, bleibt vorderhand unklar. Barcelonas Finanzboss und Vizepräsident Eduard Romeu tätigt jetzt eine Einschätzung.

Natürlich würde auch Romeu den Zauberfloh (neuerdings auch Wiesel genannt) sehr gerne wieder in Barcelona willkommen heissen. «Da es ein ablösefreier Transfer wäre, ist es sicherlich etwas, das wir tun können», wird er in der «Mundo Deportivo» zitiert. Allerdings schränkt Romeu ein: «Es wäre eine technische Entscheidung. Wir haben ein begrenztes Lohnbudget. Im Sommer haben wir einen Effort gemacht, um dieses einzuhalten.» Messi musste Barça vor Jahresfrist bekanntlich verlassen, da sich die Katalanen den Superstar schlicht nicht mehr leisten konnten. Inzwischen hat sich zwar die Schuldenlast nicht merklich gelindert, doch salärtechnisch kann Barça dank viel höherer Einnahmen wieder aus dem Vollen schöpfen. Dies zeigten auch die Transfers von Robert Lewandowski & Co. im Sommer.

Bis eine Entscheidung über eine allfällige Barça-Rückkehr von Messi fällt, vergehen wohl noch einige Monate. Der 35-Jährige hat betont, dass er frühestens nach der WM eine Entscheidung über seine Zukunft treffen wird. Auch ein Verbleib und eine Vertragsverlängerung in Paris sind möglich.

  psc       28 September, 2022 14:50
CLOSE