• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Interessen des Klubs verteidigt" News

Barça-Präsident Bartomeu spricht über die Causa Messi

Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu steht unter grossem Druck und muss sich demnächst einem Misstrauensvotum stellen. Jetzt äussert er sich zu einem seiner grössten Kritiker der vergangenen Wochen: Lionel Messi.

Der argentinische Superstar und Teamcaptain wollte Barça in diesem Sommer unbedingt verlassen. Der Verein und insbesondere Bartomeu stellten sich aber quer. Jetzt erklärt sich der Klubboss. Demnach habe er einzig und allein die Interessen des Klubs verteidigt. “Während dieser Wochen mussten wir dafür kämpfen, was das Beste für Barça war – dass der beste Spieler der Welt und der Fussballgeschichte bei uns bleibt. Messi hatte Vertrag, die Frist, diesen einseitig zu kündigen, war abgelaufen”, führt der 57-Jährige auf einer Pressekonferenz nüchtern aus.

Messi spiele auch in den künftigen Planungen eine zentrale Rolle – und dies auch über den Sommer 2021 hinaus, wenn der Vertrag des 33-Jährigen endet. “Ich verstehe, dass man verärgert sein kann, wenn man nicht gehen darf. Ich habe versucht, ihm und seiner Familie zu erklären, dass wir ihn nicht gehen lassen konnten. In Koemans Projekt ist Messi der Schlüssel”, erklärt Bartomeu. Im Verein wollen alle, “dass Messi im Camp Nou seine Karriere beendet. Ich hoffe, dass er in Zukunft sagen wird, dass er glücklich ist, dass er seinen Vertrag mit Barcelona verlängern und seine Karriere im Camp Nou beenden möchte.”

Sein Schweigen nach der öffentlichen Erklärung von Messi, in der dieser Bartomeu direkt attackierte, erklärt der Barça-Präsident so: “Ich beschloss, keine öffentlichen Erklärungen abzugeben. Ich hielt es nicht für angebracht, die Angelegenheiten unseres Kapitäns in der Öffentlichkeit zu diskutieren. Ich würde dies auch jetzt nicht tun.”

  psc       27 Oktober, 2020 15:25
CLOSE