4-4-2
Unzufriedenheit News

Gareth Bale darf und soll Real verlassen

Gareth Bale könnte seine letzte Saison für Real Madrid bestreiten. Die Klubbosse sind mit dem Waliser nicht wirklich zufrieden.

Nach Berichten der “Marca” und von “Telemadrid” hat der walisische Superstar Präsident Florentino Perez und die übrigen Verantwortlichen auch nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo nicht wirklich überzeugen können. Bale sollte aufrücken und zum dominanten Spieler werden. Dies sei nicht geschehen. Vielmehr liefen Youngsters wie Vinicius oder Lucas Vazquez dem 29-Jährigen den Rang ab.

Deshalb habe man im Real-Umfeld entschieden, dass Bale den Verein im Sommer trotz Vertrag bis 2022 verlassen darf – und sogar soll. Mit den Transfereinnahmen, die jenseits von 100 Mio. Euro liegen sollen und den Einsparungen beim Gehalt will man sich neue Kräfte leisten.

Interessenten für Bale gibt es. Juventus, Manchester United, Chelsea oder auch Ex-Klub Tottenham werden genannt. Allerdings stellt sich die Frage, wer sich die hohe Ablöse und die Salärkosten für den häufig verletzten Stürmer leisten will.

  psc       20 Februar, 2019 17:34
CLOSE