4-4-2
Neuer Mann zum Saisonende News

Neuer Real-Trainer: Das sind die Kandidaten

Mit allergrösster Wahrscheinlichkeit geht Real Madrid mit einem neuen Trainer in die Saison. Nach einer titellosen Jagd wird Santiago Solari trotz Vertrag bis 2021 gehen müssen.

Eine sofortige Entlassung des Argentiniers ist trotz dem blamablen Ausscheiden aus der Champions League und dem Verspielen aller Chancen in Meisterschaft und Copa del Rey (alles innerhalb einer Woche) eher unwahrscheinlich. In dieser Spielzeit geht es schlicht um so gut wie nichts mehr. Einziges realistisches Ziel kann es noch sein, Atlético vom zweiten Tabellenrang zu verdrängen. Der Rückstand auf Tabellenführer Barça beträgt zwölf Punkte, der Vorsprung auf einen Nicht-Champions-League Platz umfasst beruhigende acht Zähler.

Schon jetzt kann sich die Klubleitung mit der kommenden Saison befassen. Die zentrale Frage: Wer trainiert Real in der nächsten Spielzeit? Tatsächlich bestehen nun gute Chancen auf eine Rückkehr von José Mourinho! Der Portugiese hat zuletzt verlauten lassen, dass er sich dies gut vorstellen kann. Sein Verhältnis zu Präsident Florentino Perez ist weiterhin gut.

Mögliche Alternativen heissen Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri. Verpflichtungen von ihnen sind allerdings komplizierter, da sie noch über laufende Verträge bei Tottenham bzw. Juve verfügen. Wobei sich die Gerüchte über einen Sommer-Abgang Allegris bei Juve mehren. Auch  Jogi Löw wird in italienischen Gazetten gehandelt. Es ist aber kaum anzunehmen, dass er nach dem angekündigten Umbruch die deutsche Nationalelf in diesem Sommer verlässt.

  psc       6 März, 2019 09:12
CLOSE