4-4-2
Von italienischen Medien News

Ronaldo wird nach seinem Auftritt bei YB heftig kritisiert

Cristiano Ronaldo erlebte am Mittwoch im Stade de Suisse einen Abend zum Vergessen – und muss sich jetzt auch noch eine Medienschelte anhören.

Der sonst im Strafraum so treffsichere Torjäger versiebte gegen den Schweizer Meister gleich mehrere Topchancen und verhinderte in der Nachspielzeit auch noch den Ausgleich, indem er bei einem Distanzschuss von Paulo Dybala im Offside stehend eine Bewegung in Richtung Ball machte und somit “aktiv” wurde.

Die “Gazzetta dello Sport” geht mit CR7 hart ins Gericht und schreibt: “Ronaldo vergibt zu viele Gelegenheiten. Die Zahl der verfehlten Tore ist rekordverdächtig: mindestens vier.”

Ins selbe Horn bläst auch die in Turin ansässige “tuttosport”: “Verwunschener Abend für Ronaldo. Der Ball will nicht ins Tor.”

Der titel- und torhungrige Portugiese verbleibt nach der Gruppenphase bei einem mickrigen Törchen in der Königsklasse. Das will allerdings wenig heissen: In der letzten Saison drehte er auch erst in der K.o.-Phase so richtig auf. Und bekanntlich wird der Titel erst im kommenden Jahr vergeben.

  psc       13 Dezember, 2018 11:52
CLOSE