4-4-2
Vor Barrage-Rückspiel News

Fischer warnt vor Leichtsinnigkeit

Durch das 2:2 im Hinspiel der Bundesliga-Barrage hat sich Union Berlin um seinen Trainer Urs Fischer eine gute Ausgangsposition verschafft. Der Schweizer warnt dennoch vor dem Rückspiel.

Am Montag (20.30 Uhr) zählt es für Union Berlin! Im Barrage-Rückspiel gegen den VfB Stuttgart greifen die Köpenicker nach dem erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga. Den perfekten Grundstein hat das Team um den Schweizer Trainer Urs Fischer mit dem 2:2 im Hinspiel gelegt.

“Wenn du mit dem Gedanken ins Spiel gehst, 0:0 zu spielen, wird das nicht aufgehen”, sagte Fischer am Samstag. “Mit einer solchen Einstellung ins Spiel zu gehen, das wäre falsch.” Seine Mannschaft werde auf den Rasen gehen, um das Spiel zu gewinnen, kündigte der ehemalige Coach des FC Basel an.

“Wir müssen im Kopf haben, Tore zu erzielen”

“Wir müssen im Kopf haben, Tore zu erzielen”, meinte Fischer, wobei die Aufgabe nicht leichter geworden sei: “Ich bleibe bei der Meinung, Favorit bleibt Stuttgart. Man hat im ersten Spiel gesehen, wie hoch die Qualität ist, und dass sie ein Spiel auch drehen können.”

Für das finale Spiel um den letzten Platz in der Bundesliga fehlen den Unionern Kapitän Christopher Trimmel und Mittelfeldspieler Felix Kroos, die beide aufgrund einer Gelbsperre dem Treiben fernbleiben müssen.

  aoe       25 Mai, 2019 16:46
CLOSE