• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Das beste Gefühl" News

Deshalb entschied sich Jonas Omlin für Montpellier

Jonas Omlin wagt den Sprung ins Ausland und schliesst sich Ligue 1-Klub HSC Montpellier an. In einem Interview spricht er über die Gründe für den Wechsel.

Nach zwei persönlich erfolgreichen Jahren, in denen er zum Nati-Keeper gereift ist, geht der 26-Jährige nun den nächsten Schritt und wagt einen Transfer in eine europäische Spitzenliga. Dass er sich Frankreich als Destination aussieht, kam für einige überraschend. Omlin ist von seinem Transfer aber überzeugt, wie er im Gespräch mit “Blick” durchblicken lässt: “Wir haben alles angeschaut, aber bei Montpellier hatte ich das beste Gefühl. Sie haben sich für mich den Arsch aufgerissen, wollten mich unbedingt. Für mich ist Vertrauen das Wichtigste. Die Hertha hat noch mit drei anderen Goalies geredet, bei Montpellier war ich von Anfang an die Nummer 1.”

Der Keeper ist bereits in Südfrankreich angekommen und hat positive erste Eindrücke gewonnen: “Es gibt einen modernen und einen altehrwürdigen Teil der Stadt, das Zentrum ist nur 15 Minuten vom Meer entfernt. Und als ich in der Innenstadt das selbe Touristen-Zügli gesehen habe wie in Luzern, da habe ich mich fast schon zuhause gefühlt.”

Auch wegen einer Verletzung verpasste er die K.o.-Spiele mit dem FC Basel in der Europa League. Allzu gravierend ist die Blessur am Oberschenkel allerdings nicht (mehr). Omlin hofft rechtzeitig für den Saisonstart in der Ligue 1 bereit zu sein: “Mein Ziel ist es, am 23. August zum Ligue-1-Start gegen Lyon dabei zu sein.”

  psc       14 August, 2020 14:54
CLOSE