Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. OK Mehr Info

4-4-2
Ungleichgewicht News

Fiat-Mitarbeiter streiken wegen Ronaldo-Transfer

Der 112 Mio. Euro-Transfer von Cristiano Ronaldo zu Juventus erzürnt die Fiat-Mitarbeiter in Turin.

Der Gewerkschaftsbund USB hat angekündigt, dass die Mitarbeiter des Unternehmens am Werk im süditalienischen Melfi einen Streik planen. “Es ist nicht hinnehmbar, während die Arbeiter immer neue Zugeständnisse machen, dass die Firma hunderte Millionen für den Kauf eines Spielers ausgibt”, heisst es in einem Statement.

Medienberichten zufolge finanziert Fiat den Ronaldo-Transfer direkt bzw. indirekt. Bekanntlich steht hinter dem Unternehmen die Firma Agnelli, die auch Juventus besitzt.

Die Gewerkschaft beschwert sich weiter: “Ist das fair? Ist es normal, dass eine Person Millionen verdient, während tausende Familien es kaum bis zur Mitte des Monats schaffen. Wir sind alle Arbeiter der gleichen Firma, aber dieser Unterschied kann nicht akzeptiert werden.”

Angeblich ist ein Streik von Sonntagabend bis Dienstagabend geplant.

  psc       11 Juli, 2018 16:18
CLOSE