4-4-2
Stattdessen nach Asien News

Juventus vermeidet US-Trip wegen Ronaldo

Juventus hat seine Pläne für die kommende Saisonvorbereitung geändert und wird statt in die USA nach Asien reisen.

Die Turiner nehmen wie viele andere Spitzenklubs wieder am “International Champions Cup” teil, der seit 2013 jährlich im Sommer stattfindet. Im vergangenen Jahr standen sich unter anderem Juventus und der FC Bayern in Philadelphia gegenüber. Für die Ausgabe in diesem Jahr reist Juve aber nicht nach Nordamerika, sondern nach China und Singapur. Nach einem Bericht der “New York Times” will der Klub verhindern, dass Cristiano Ronaldo im schlimmsten Fall wegen der Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn in den USA von den amerikanischen Behörden festgehalten wird.

Ein Sprecher des Vereins will dies nicht bestätigen. Nachdem man mehrere Jahre in Folge in Nordamerika war, sei es normal, dass die Reise nun nach Asien gehen würde, heisst es offiziell.

  psc       21 März, 2019 10:01
CLOSE