• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
In Italien News

Sportminister bestätigt Ermittlungen gegen Cristiano Ronaldo

Die Landesanwaltschaft ermittelt gegen Cristiano Ronaldo und Juventus. Es geht um den Verstoss gegen Corona-Auflagen, wie Sportminister Vincenzo Spadafora nun öffentlich bestätigt.

“Cristiano hat die Auflagen missachtet. Die Landesanwaltschaft hat sich der Sache angenommen”, sagt Spadafora bei “Rai Tre”. “Das Virus hat uns gezeigt, dass niemand davon befreit ist. Es ist eine unangenehme Sache, aber er hat gegen das Protokoll verstoßen, und das ist eine Tatsache.” Ronaldo wurde während der vergangenen Länderspielpaus positiv auf Covid-19 getestet und reiste dann mit einem Privatjet von Portugal zurück nach Turin. Dabei soll er Quarantäne-Regeln gebrochen haben.

Dem 35-Jährigen droht eine Strafe. Zuletzt rechtfertigte er sich via Instagram: “Ich habe nicht gegen die Regeln verstossen. Sie sagen, ich habe italienisches Gesetz gebrochen, aber das ist eine Lüge. Ich habe mich mit dem Team abgesprochen.” Auch sein Klub betonte stets, dass sämtliche Regularien und Vorgaben eingehalten wurden.

Ronaldo konnte seit seiner Erkrankung noch keinen negativen Coronatest nachweisen und befindet sich weiterhin in häuslicher Quarantäne.

  psc       26 Oktober, 2020 16:35
CLOSE