• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Er ist ein wunderbarer Mensch" News

De Laurentiis verpasst Koulibaly Preisschild

Kalidou Koulibaly ist seit Jahren einer der begehrtesten Innenverteidiger überhaupt. Einen möglichen Abgang würde sich der SSC Neapel fürstlich bezahlen lassen. Laut Präsident Aurelio De Laurentiis müsste ein Interessent schon mindestens einen dreistelligen Millionenbetrag auffahren.

Zuletzt war es der FC Liverpool, der mit einem Transfer von Kalidou Koulibaly verbunden wurde. Beim SSC Neapel denkt per se niemand daran, den Star-Verteidiger abzugeben. Wenn doch, dann nur gegen eine horrende Ablösezahlung.

“Wir haben keine 90 Millionen Euro auf dem Tisch liegen und es braucht immer zwei Parteien, um getrennte Wege zu gehen”, sagt Neapels Präsident Aurelio De Laurentiis bei “Sky Italia”. Somit ist klar: Sollte Koulibaly Neapel verlassen, müsste ein Interessent mindestens 100 Millionen Euro aufbringen.

“Kalidou ist ein wunderbarer Mensch und es wäre natürlich traurig, ihn zu verlieren. Alles hat seine Zeit und seinen Ort, auch wenn es darum geht, getrennte Wege zu gehen”, erklärt De Laurentiis.

Und was will Koulibaly? Der 29-Jährige hatte vor Kurzem den Ball an die Verantwortlichen gespielt und öffentlich damit kokettiert, seine Karriere im besten Fall sogar in Neapel beenden zu wollen.

  aoe       1 August, 2020 11:20
CLOSE