• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Fehlende Wertschätzung News

Berater von FCB-Goalie Heinz Lindner attackiert die Klubleitung

FCB-Goalie Heinz Lindner zeigt in dieser Saison bislang tadellose Leistungen. Dennoch wird medial immer wieder kolportiert, dass die Basler Klubführung einen neuen Keeper sucht. Bereits im Sommer soll dies der Fall gewesen sein. Berater Max Hagmayr versteht es nicht.

Der Agent ist im Gespräch mit “Blick”, erstaunt wie Lindner mit der nicht unbedingt leichten Situation klarkommt: “Ich bewundere Heinz, wie er das alles wegsteckt. Für ihn ist es nicht leicht, immer wieder von anderen Goalies zu hören. Und ein Bekenntnis vom Klub ist bislang ausgeblieben.”

Kritisiert wird mitunter die Spielauslösung des 31-jährigen Österreichers. Ein Kritikpunkt, den Hagmayr nicht versteht. “Soll Heinz vor dem Abschlag noch einen Handstand machen?”, fragt er ironisch.

Lindner unterschrieb vor Jahresfrist zunächst als Ersatzkeeper der damaligen Nummer 1 Djordje Nikolic. Diesen hat der Routinier verdrängt. Salärtechnisch backt er weiterhin kleine Brötchen, eine Gehaltserhöhung hat es laut Hagmayr bislang nicht gegeben.

Trotz dieser Umstände fühle sich Lindner beim FCB sehr wohl: “Für ihn ist der FCB ein Top-Klub, er ist voll motiviert und das merken auch die Kollegen. Er ist anerkannt in der Mannschaft, deshalb könnens auch die Kollegen nicht verstehen, dass man einen Konkurrenten für ihn sucht.”

Vertraglich ist der Keeper noch bis 2023 an die Bebbi gebunden. Ob die Klubleitung im Winter tatsächlich einen neuen Torhüter sucht und eventuell sogar einen (neuerlichen) Versuch bei Loris Karius wagt, muss sich weisen.

  psc       7 Oktober, 2021 13:41
CLOSE