• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Transfer dennoch in der Schwebe News

Der FC Basel nimmt ein Angebot für Albian Ajeti an

Der FC Basel hat sich mit dem englischen Zweitligisten West Bromwich Albion offenbar über einen Transfer von Albian Ajeti geeinigt. Allerdings würde der Torjäger viel lieber in die Premier League zu West Ham United wechseln.

Laut “Football Insider” ist West Brom bereit die geforderten rund 10 Mio. Franken für den Schweizer Nati-Stürmer hinzulegen. West Ham wolle hingegen “nur” etwas mehr als 5 Mio. Franken zahlen. Das Problem: Albian Ajeti würde viel lieber zu den Hammers in die Premier League als in die Championship wechseln. Die Einigung zwischen dem 22-Jährigen und West Brom stehe weiter aus. Die “BZ Basel” berichtet gar, dass die Baggies aus dem Rennen sind, da Ajeti rund 2,5 Mio. Jahressalär forderte, was ihnen angeblich zu viel ist.

Mit Brentford soll auch noch ein weiterer englischer Zweitligist mitmischen. Noch bis Donnerstag bleibt Zeit, den Transfer auf die Insel zu vollenden, dann schliesst dort das Transferfenster.

Dass an den Gesprächen tatsächlich etwas dran ist, deutet die Tatsache an, dass Ajeti für die Champions League-Partie gegen LASK am Mittwochabend fraglich ist und bereits am letzten Wochenende nicht zum Einsatz kam. Begründet wird die Absenz mit Oberschenkelproblemen. Ajeti dürfte derzeit aber auch ziemlich abgelenkt sein. Trainer Marcel Koller betont, dass die mögliche Absenz tatsächlich wegen der Blessur ist. Zu Wechselgerüchten um den Angreifer will er sich nicht äussern

Mit 32 Skorerpunkten aus 43 Pflichtspielen war Ajeti in der vergangenen Saison bester Skorer der Bebbi. Aus sportlicher Sicht wäre sein Abgang ein herber Verlust.

  psc       6 August, 2019 14:43
CLOSE