• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Crystal Palace schlägt zu News

Deshalb geht Mateta dem FC Basel wohl durch die Lappen

Der französische Angreifer Jean-Philippe Mateta war einer der Topkandidaten für die Cabral-Nachfolge beim FC Basel. Der 24-jährige Stürmer wird für die Bebbi allerdings nicht verfügbar.

Grund dafür ist die Tatsache, dass Premier Ligist Crystal Palace mit ihm plant. Die Londoner haben Mateta Anfang des vergangenen Jahres von Bundesligist Mainz 05 ausgeliehen und verfügen über eine Kaufoption. Diese wird zwar nicht aktiviert, Palace übernimmt den Angreifer nun aber trotzdem definitiv. Medienberichten zufolge wollen sich die Engländer mit Mainz auf eine Ablöse in Höhe von rund 8 Mio. Pfund einigen. Mateta steht in Mainz grundsätzlich noch bis 2023 unter Vertrag.

Auch weil Palace-Trainer Patrick Vieira zuletzt häufiger auf seine Dienste zurückgriff und mit ihm plant, geht der FCB zumindest vorerst leer aus und muss sich bezüglich Cabral-Nachfolge anderweitig orientieren. Es sei denn, Palace orientiert sich neu und macht den Angreifer seinerseits für eine Leihe verfügbar, wenn er fix unter Vertrag steht.

  psc       31 Januar, 2022 10:01
CLOSE