Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. OK Mehr Info

4-4-2
Damals beim FC Basel News

Klopp wollte Salah zum BVB lotsen

Dass Mohamed Salah mal eineinhalb Jahre für den FC Basel auflief, ist in der kurzweiligen Fussballwelt nahezu in Vergessenheit geraten. Bereits im Trikot des Schweizer Topklubs sorgte er für Furore – und überzeugte schon damals Jürgen Klopp.

Es war der FC Basel, der Mohamed Salah im Sommer 2012 den Schritt in den europäischen Profifussball ermöglichte. Damals zahlten die Bebbi 2,5 Millionen Euro Ablöse an den Arab Contractors SC – Salah galt seinerzeit noch als Wundertüte.

Nach einer hervorragenden Debütsaison mit 50 Pflichtspielen und 21 direkten Torbeteiligungen legte Salah in der Hinrunde der Folgesaison noch mal einen drauf (29 Pflichtspiele/16 direkte Torbeteiligungen). Bereits 2013 wurde Salahs heutiger Trainer Jürgen Klopp auf den Ausnahme-Ägypter aufmerksam.

“What the f…!”

„Wir kannten ihn vor der Partie gegen Basel nicht“, so Klopp, der damals noch bei Borussia Dortmund an der Seitenlinie stand, laut der “Times”. „Dann haben wir ihn gesehen und dachten: ‘What the f…! Es war unglaublich. Aber als ich sagte, lasst ihn uns holen, war er schon bei Chelsea.‘”

Bei den Blues ohne Chance auf regelmässige Einsatzzeiten, ging es über die Destinationen AC Florenz und AS Rom vor eineinhalb Jahren schliesslich zum FC Liverpool, bei dem Klopp zwischenzeitlich übernommen hatte. Der Rest ist bekannt…

  aoe       15 Dezember, 2018 10:38
CLOSE