4-4-2
FC Basel News

Koller: “Trainer sein macht mir immer Spass”

Obgleich es beim FC Basel in dieser Saison nicht wirklich rund läuft, lässt sich Marcel Koller die Freude an seinem Job als Trainer nicht nehmen.

Einzig der Cup ist dem FC Basel in dieser enttäuschenden Saison noch geblieben. Dort treten die Bebbi am 24. April beim FC Zürich an. Ansonsten herrscht ernüchternder Alltag beim 20-fachen Schweizer Meister.

In der Europa League war schon in der Qualifikationsrunde Schluss, in der Super League beträgt der Rückstand auf den BSC Young Boys bereits satte 19 Punkte.

“Trainer sein macht mir immer Spass. Ich weiss, dass nicht immer alles gut ist und dass man gewisse Dinge auf den richtigen Weg bringen muss”, sagte Basel-Coach Marcel Koller vor dem Auswärtsspiel gegen den FC Lugano (Sonntag, 16 Uhr).

“Man freut sich mehr, wenn es gut läuft”

Der 58-Jährige, der seit Anfang Saison den FCB trainiert, weiss auch: “Aber klar, man freut sich mehr, wenn es gut läuft.” Lugano will Koller bearbeiten und auf Lücken warten. “Wir haben einen Lauf, aber wir müssen den Fokus behalten und ein schnelles Spiel auf den Platz bringen sowie unsere Chancen ausnutzen”, sagte der Übungsleiter.

Der FC Basel ist seit acht Pflichtspielen ungeschlagen (sieben Siege, ein Remis). Die letzte Niederlage gab es Anfang Dezember, gegen YB war zu Hause nichts zu holen (1:3).

  aoe       8 März, 2019 15:26
CLOSE