• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nicht für die Topspieler News

Massnahmen in der Coronakrise: Der FC Basel führt Kurzarbeit ein

Auch der FC Basel greift angesichts der Coronakrise zu einer drastischen Massnahme und führt für einige Mitarbeitende Kurzarbeit ein.

Dies meldet am Mittwoch unter anderem der “Blick”. Betroffen sind vorwiegend Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Für die Spieler greift die Massnahme bisher nicht, da Kurzarbeit bei befristeten Verträgen bislang gesetzlich nicht möglich ist. Dies könnte sich aber im Rahmen der Wirtschaftshilfe des Bundes schon bald ändern.

FCB-CEO Roland Heri betont, dass die Einführung der Kurzarbeit für einige Mitarbeiter sehr einschneidend sei und man die Entscheidung nur “sehr schweren Herzens” gefällt habe. Auch verzichtet auf Lohn: “Selbstverständlich, wir alle sollten jetzt solidarisch handeln, in allen Bereichen”.

Auch andere super Ligisten haben längst auf die Krise und die ausfallenden Spiele und Trainings reagiert. Beim FC Thun wurde beispielsweise der Betrieb auf ein Minimum heruntergefahren. Sowohl Luganos Präsident Angelo Renzetti wie auch Sion-Boss Christian Constantin forderten, dass Kurzarbeit auch auf befristete Verträge und somit Profis ausgeweitet wird. Das Seco bzw. der Bundesrat prüfen diese Massnahme.

  psc       18 März, 2020 16:32
CLOSE