• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Rasche Aufklärung News

Rassismus-Vorfall: Der Übeltäter von Basel wurde identifiziert

FCB-Profi Aldo Kalulu wurde am Ostermontag beim Heimspiel der Bebbi gegen Vaduz (1:2) rassistisch beleidigt. Der Übeltäter wurde nun ausfindig gemacht.

In den Stadien sind nach wie vor keine regulären Zuschauer bzw. Fans zugelassen. Dank der Zusammenarbeit der involvierten Parteien konnte der Übeltäter rasch ausfindig gemacht werden. Der TV-Sender “SRF” bestätigt, dass interne Abklärungen ergaben, dass eine Drittperson, die im Auftrag der SRG an der Liveproduktion beteiligt war, die Aussage tätigte.

“SRF” schreibt in einem Statement: “Die SRG duldet in keiner Weise Rassismus oder Diskriminierung. Rassistische Äusserungen oder Handlungen werden nicht toleriert und haben Konsequenzen. Darum wird die SRG mit dem Unternehmen ab sofort kein Auftragsverhältnis mehr eingehen.

Der TV-Techniker wird von der SFL mit einem Stadionverbot für zwei Jahre belegt: “Die Swiss Football League hat gegen die fehlbare Person in Absprache mit dem FC Basel unmittelbar ein schweizweites Stadionverbot für zwei Jahre ausgesprochen.”

Alle Involvierten haben die Ereignisse verurteilt und sich von jeder Form von Rassismus distanziert. Aldo Kalulu meldete sich am Sonntagabend in den sozialen Medien zu Wort. “Ich danke allen für den Support. Lasst und weitermachen, es bleibt keine Zeit, sich mit solchen Idioten herumzuschlagen. Ich hoffe, dass die notwendigen Massnahmen getroffen werden, damit dieses Verhalten nicht mehr vorkommt”, schrieb der Franzose.

https://twitter.com/News_SFL/status/1379377099769835520

  psc       6 April, 2021 12:21
CLOSE