• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Aus Frankreich News

Neuer Verteidiger für den FC Basel?

Noch ist offen, ob sich der FC Basel im Winter auf der ein oder anderen Planstelle neu einkleidet. Gerüchte gibt es derweil um einen Defensivspieler aus Frankreich.

Léo Lacroix ist beim FC Basel ein Begriff. Der Innenverteidiger kam im Winter vergangenen Jahres von der AS Saint-Étienne ans Rheinknie. Sein Glück fand er beim FCB aber nicht, die fixierte Ausleihe zum Hamburger SV beinhaltet eine Kaufoption über zwei Millionen Euro.

Die Basler könnten sich in diesem Januar erneut in Ostfrankreich bedienen. “sport.fr” berichtet von einem Interesse an Cheikh M’Bengue, der in Saint-Étienne noch bis Ende Juni 2019 unter Vertrag steht, dort aber keine Rolle mehr spielt. Der ausgemusterte 31-fache Nationalspieler Senegals stand in der laufenden Saison noch kein einziges Mal im Kader.

Auch der 1. FC Köln ist interessiert

M’Bengue kommt meist als linker Aussenverteidiger zum Einsatz und verfügt über die Erfahrung von 242 Ligue 1-Spielen. Als weiterer potenzieller Abnehmer wird der 1. FC Köln genannt, der aktuell in der 2. Bundesliga um den Aufstieg mitspielt.

Links hinten verteidigen beim FC Basel derzeit Raoul Petretta und Blas Riveros. Ob sich Trainer Marcel Koller am Ende über einen weiteren Spieler auf der Position freuen darf, scheint offen. Sportchef Marco Streller sagte im “Blick” bezüglich Transfers im Winter: “Wir haben ja ein sehr grosses Kader. Wenn alle fit sind, schätze ich unsere Mannschaft als sehr gut ein. Wir wollen nicht in Aktionismus verfallen.”

  aoe       13 Januar, 2019 11:45
CLOSE