4-4-2
Goalie aus Serie A News

FC Lugano bemüht sich um Ichazo

Der FC Lugano sondiert den Markt offenbar nach einem weiteren Goalie. Salvador Ichazo spielt eine Rolle in den Überlegungen. Ein Wechsel scheint jedoch schwer umsetzbar.

Auf der Goalieposition ist der FC Lugano eigentlich hinreichend ausstaffiert. Mit Stammkraft Noam Baumann (23), dessen Vertreter David Da Costa (33) sowie die beiden Nachwuchsmännern Lucio Soldini (18) und Alexander Muci (18) kann der Super-League-Klub auf gleich vier Handschuhträger zurückgreifen.

Und doch scheint sich der Tabellendritte der abgelaufenen Saison nach einer weiteren Option umzuhören. Laut “Sky Sport 24” hatte der FC Lugano Verhandlungen mit dem Management von Salvador Ichazo (27) geführt. Der Uruguayer gehört noch dem FC Turin, bei dem sein Vertrag jedoch Ende des Monats ausläuft.

Gehaltsvorstellungen zu hoch

Ichazo ist in Turin als Nummer zwei hinter Salvatore Sirigu angesiedelt und kam in der vorigen Spielzeit auf vier Pflichtspiele. Den grössten Anteil seiner Profispiele absolvierte Ichazo für seinen Heimatklub Danubio FC (77). Ein Wechsel ins Tessin wird jedoch als unwahrscheinlich erachtet.

Grund hierfür seien die Gehaltsvorstellungen, die für den FC Lugano nicht realisierbar sind. Ichazo zieht es vermutlich nach Spanien, wo Real Valladolid und CD Leganes als potenzielle Abnehmer bereitstehen sollen.

  aoe       29 Juni, 2019 11:08
CLOSE