4-4-2
Nachfolger werden gehandelt News

Babbel könnte schon am Freitag gehen (müssen)

Luzerns Trainer Markus Babbel liess am Mittwoch mit der Ankündigung, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern, eine kleine Bombe platzen. Möglicherweise muss der deutsche Coach aber schon vor der Rückrunde gehen.

Die Innerschweizer haben auf die Ankündigung Babbels reagiert und am späten Freitagnachmittag eine Medienorientierung angesetzt. Explizit wird auf die Aussagen von Babbel verwiesen. Präsident Philipp Studhalter und der zuletzt heftig kritisierte CEO Marcel Kälin, der noch im Ausland weilt, werden Red und Antwort stehen.

Nicht auszuschliessen ist indes, dass die Verantwortlichen bereits in dieser Woche handeln und Babbel schon ein halbes Jahr vor Vertragsende freistellen. Mögliche Ersatzkandidaten stünden schon bereit. Laut “Blick” zählen Luzerns U21-Trainer Gerardo Seoane, der aktuelle Assistenztrainer Patrick Rahmen oder auch Ex-FCB-Coach Urs Fischer, der zurzeit ohne Amt ist, bereit.

  psc       4 Januar, 2018 11:00
CLOSE