• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Stuhl wackelt News

Luzern schlittert weiter in die Krise – Celestini doch vor dem Aus?

Der FC Luzern kassiert am Sonntag eine weitere Pleite (2:3 gegen Lugano) und findet keinen Ausweg aus der Krise. Auch für Trainer Fabio Celestini wird es nun doch eng.

Zuletzt schlug der Romand bereits Alarm und sagte öffentlich, dass er seine Mannschaft nicht mehr immer erreiche. Nach der Heim-Niederlage gegen Lugano müssen nun Durchhalteparolen herhalten. “Es ist nicht mein Job, resigniert oder frustriert zu sein. Ich habe in meiner Karriere schon einige so schwierige Situationen gemeistert. Wir arbeiten weiter, ich muss an die jungen Spieler glauben und ihnen Vertrauen schenken”, wird der FCL-Coach vom “Blick” zitiert. Celestini hat bisher stets den vollen Rückhalt von Sportchef Remo Meyer genossen. Klar ist auch, dass neben Verletzungsproblemen (Marius Müller, Pascal Schürpf u.a.) auch gravierende Abgänge im Sommer (u.a. Louis Schaub) eine Rolle bei den zuletzt schwachen Auftritten und Ergebnissen spielen.

Mit nur vier Punkten aus acht Spielen und Partien gegen den FCB und YB vor der Brust, wird es für Celestini nun tatsächlich ungemütlich.

  psc       27 September, 2021 11:23
CLOSE