• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach nur 5 Spielen News

Sion trennt sich von Trainer Ricardo Dionisio

Es war einmal mehr eine kurze Liaison: Der FC Sion trennt sich von Trainer Riacrdo Dionisio.

Wie die Walliers mitteilen, hat der 37-jährige Portugiese am Mittwochmorgen sein letztes Training geleitet. Der bis zum 30. Juni 2020 gültige Vertrag, der eine Option für zwei weitere Jahre beinhaltete, wird demnach nicht verlängert. Der Klub hat zudem entschieden, für den Wiederanpfiff Mitte Juni nicht mehr auf Dionisio zu setzen und hat ihn deshalb per sofort freigstellt.

“Ich wünsche meinem Nachfolger viel Erfolg. Ich habe in den letzten fünf Monaten für Sion das Beste gegeben. Ich wünsche der Mannschaft, dem Klub und dem Präsidenten den Ligaerhalt so rasch wie möglich zu sichern”, so der Coach, der erst zu Beginn dieses Jahres übernahm und in fünf Spielen nur zwei Remis und drei Niederlagen einfuhr.

Sion-Präsident Christian Constantin bedauert, dass Dionisio in den noch übrigen 13 Super League-Spielen nicht beweisen kann, dass er ein enormes Potential aufweist. Er könne ihm keinerlei Vorwürfe machen und weist auf die schwierigen Umstände hin. Sion ist abstiegsgefährdet.

Zur Nachfolge machen die Walliser bisher keine Angaben. Nach Stéphane Henchoz und Dionisio folgt der dritte Trainer in dieser Saison.

  psc       3 Juni, 2020 13:34
CLOSE