• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach Pokal-Pleite News

Trotz Cup-Blamage: Kein Ultimatum für Sion-Trainer Marco Walker

Der FC Sion ist nach einem katastrophalen Auftritt und einer 0:4-Niederlage gegen Challenge Ligist Stade-Lausanne-Ouchy am vergangenen Wochenende sang- und klanglos aus dem Cup ausgeschieden. Trainer Marco Walker muss aber noch nicht um seinen Job fürchten.

Präsident Christian Constantin will am 51-jährigen Solothurner festhalten, zumal die Walliser in der Super League mit acht Punkten nach sechs Spielen immerhin auf dem 5. Platz klassiert sind. CC hat Trainer Marco Walker kein Ultimatum gestellt, wie dieser gegenüber “Blick” verlauten lässt. “Am Montag sprach der Präsident mit der Mannschaft. Das war notwendig: Seine Botschaft war kurz und präzise”, führt der Sion-Coach aus. Das Cup-Out in Lausanne nimmt Walker zum Teil auch auf seine Kappe: “Jeder war verantwortlich, auch ich.” Er werde im Hinblick auf die nächsten Spiele einige Änderungen vornehmen, Sanktionen sind aber keine vorgesehen.

  psc       23 September, 2021 17:04
CLOSE