• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Wende am Tabellenende News

Sion rettet sich mit Schützenfest in die Barrage – Vaduz steigt ab

Der letzte Super League-Spieltag bringt am Tabellenende noch einmal die grosse Wende: Sion rettet sich mit einer 4:0-Gala gegen den FC Basel auf den Barrage-Platz. Vaduz geht trotz Führung beim FCZ 1:4 unter und steigt in die Challenge League ab.

Für die Liechtensteiner, die vor dem letzten Spieltag einen Punkt vor Sion liegen, beginnt der Abend perfekt: Bereits in der 2. Minute bringt Matteo Di Giusto die Gäste im Letzigrund in Führung. Von dieser frühen Führung profitiert Vaduz aber nicht nachhaltig. Sieben Minuten später gleicht Antonio Marchesano für die Zürcher aus. Im Parallelspiel trifft Sion-Stürmer Gaetan Karlen fast zeitgleich gegen den FC Basel und läutet einen grandiosen Abend für die Walliser ein. Von da an läuft während dem ganzen Abend alles für den Klub von Präsident Christian Constantin und gegen die Ländle-Kicker. Am Ende sind die Resultate äusserst deutlich. Sion gewinnt 4:0, Vaduz verliert beim FCZ 1:4.

Somit rettet sich Sion vorerst. In der Barrage geht es gegen den FC Thun. Vaduz muss nach einem Jahr Super League direkt wieder in die Challenge League.

  psc       21 Mai, 2021 22:18
CLOSE