• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach Erziehungsmassnahmen News

Sion: Constantin will Yakin als Trainer zurückholen

Sion-Präsident Christian Constantin hat Trainer Murat Yakin und dessen Assistent Marco Otero am Dienstag vorerst bis Saisonende freigestellt. Abgeschrieben ist zumindest der vorläufig suspendierte Chefcoach aber noch lange nicht.

Dies bestätigt CC im “Blick”: “Im Moment gehen meine Gedanken eher dahin, Murat zu behalten. Ich habe keine Lust darauf, dass das zwischen uns mit einer Niederlage endet. Wenn man einen Menschen liebt, und dieser Mensch hat Fehler, dann versucht man diese doch zu korrigieren. Genau das will ich tun.”

Konkret möchte Constantin seinen suspendierten Angestellten “erziehen”. “Jetzt soll sich Murat erstmal drei Wochen erholen. Danach schicke ich ihn in einen Drei-Wochen-Französisch-Intensivkurs. Das ist bitter nötig, denn er hat, seit er im September hierhergekommen ist, kein Wort Französisch gelernt”, so der Sion-Boss.

Künftig will er den 44-jährigen Trainer auch enger kontrollieren: “Murat ist 44. Da ist dies höchste Zeit. Mit ihm als Mensch kann ich problemlos zusammenarbeiten. Was er nun braucht, ist eine richtige Ausbildung. Ich werde ihn jeden Tag um acht Uhr zum Kaffee und Rapport ins Porte d’Octodure einbestellen. Damit ich weiss, dass er anwesend ist. Und dann will ich die Trainingspläne jeweils absegnen.

Von Yakin als Trainer ist Constantin weiterhin voll überzeugt: “Ich sehe so gute Dinge in Murat, dass mich die aktuelle Situation anpisst. Also versuche ich sie zu ändern und schlage das Murat so vor.”

  psc       8 Mai, 2019 11:43
CLOSE