• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Trainerjob in Gefahr? News

Sion-Coach Henchoz bezieht Stellung zur Kritik

Wieder einmal konnte der FC Sion keinen überzeugenden Auftritt bieten und spielte daheim gegen Aufsteiger Servette nur 1:1. Sion-Trainer Stéphane Henchoz sieht die Situation dennoch gelassen.

In der Liga steht der FC Sion nach der 12. Runde noch gut da, belegt derzeit den 4. Tabellenplatz. Von den letzten fünf Ligaspielen gab es jedoch vier Niederlagen. Die Kritik an Sion-Trainer Stéphane Henchoz wächst.

Dass die Walliser auch gegen den Aufsteiger Servette FC Punkte liegen lassen, ist erneut ärgerlich. Ob Henchoz nun um seinen Job fürchten muss?

“Das ist so im Fussball. Als Trainer weisst du, dass du Punkte holen musst. Im Moment holen wir zu wenig Punkte. Und dann ist auch die Leistung nicht gut genug. Deswegen muss der Präsident sich ja Überlegungen machen”, äussert der Sion-Coach im Anschluss an das Remis gegenüber “Blick”.

Sein Team konnte anders wie zuletzt gegen den FC Luzern diesmal einen Rückstand aufholen. Das sieht der 45-Jährige äusserst positiv: “Wir haben Charakter gezeigt. Deshalb müssen wir positiv bleiben.”

Nichtsdestotrotz muss seine Mannschaft wieder in die Erfolgsspur finden. Am Mittwoch steht erst einmal das Cup-Achtelfinale bei Linth an, am kommenden Samstag geht es anschliessend zum FC St. Gallen. Spiele, in denen der FC Sion möglichst siegen sollte.

  adk       27 Oktober, 2019 10:44
CLOSE