4-4-2
Rekurs erfolgreich News

Sperre gegen Zeidler wird in Busse umgewandelt

Der FC St. Gallen hat mit seinem Rekurs gegen die Spielsperre von Trainer Peter Zeidler teilweise Erfolg.

Die Sperre gegen den 56-jährigen Deutschen wird vom Präsidenten der Disziplinarkommission aufgehoben. Stattdessen muss Zeidler eine Busse in Höhe von 500 Franken zahlen. Somit kann er am Sonntag gegen den FC Thun seinen Platz auf der Bank der Espen einnehmen.

Der Entscheid ist definitiv. Zeidler wurde am 31. März bei der 2:3-Niederlage bei YB wegen Reklamierens auf die Tribüne verbannt und anschliessend für eine Partie gesperrt.

  psc       12 April, 2019 16:21
CLOSE