4-4-2
Fake-Account News

Nzuzi Toko macht auf Twitter Dampf

Fake Accounts sind eine lustige Sache, solange niemand dabei zu Schaden kommt. Der Facebook-Account «Kundendienst» geniesst im Deutschsprachigen Raum einen legendären Ruf. Paul Pogba oder der FC Barcelona haben auf Facebook unzählige Accounts, auch wenn es nur einen offiziellen gibt.

Einen Fake-Account hat auch St. Gallens neuer Kapitän Toko Nzuzi Bundebele. Der Neo-Espe veräppelt auf Twitter seinen Ex-Trainer aus Brighton-Zeiten, Sami Hyypiä, lacht über den Ex-Klub Eskisehirspor.

Dass nicht der Spieler persönlich hinter dem Account steht, ist klar. Angeblich erdreistet sich ein türkischer Fan, Bilder von Tokos Instagram-Profil zu kopieren und sich als Kapitän des FC St. Gallen auszugeben. Nur hinter der Bio, der Account-Beschreibung, steht «Parody».

Toko distanziert sich natürlich von seinem Nachahmer, er sei nur auf Instagram offiziell anzutreffen.

  dsi       30 Juli, 2016 16:59
CLOSE