• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Spielpraxis fehlt News

Exklusiv: FCZ verleiht Willie Britto in die Slowakei

Vor anderthalb Jahren war der FC Zürich für Willie Britto die erste Karrierestation in Europa. Um wichtige Spielpraxis zu erhalten, verlässt er die Limatstadt nun in Richtung Slowakei. Der FK Pohronie leiht den Ivorer bis zum Saisonende aus.

Im laufenden Spielbetrieb sind für Willie Britto erst 90 Einsatzminuten protokolliert. Bei der Cup-Blamage gegen den FC Chiasso (2:3) im September vergangenen Jahres wurde der Ivorer zum letzten und einzigen Mal aufgeboten. Seitdem ist es still geworden um Britto.

Während eines Testspiels erlitt der 24-Jährige eine schwerwiegende Muskelverletzung im Oberschenkel, die ihn über mehrere Wochen spielunfähig schrieb. Um aus der sportlichen Talsohle zu finden, heuert Britto vorübergehend in der Slowakei an, um dort sein Minutenkonto aufzubessern.

Nach 4-4-2.ch-Informationen schliesst sich der im Deckungsverbund polyvalent einsetzbare Rechtsfüsser bis zum Saisonende dem FK Pohronie an. Der slowakische Erstligist landet damit einen Transfer-Doppelschlag. Der frühere Udinese-Profi Thomas Heurtaux (32) setzt ebenfalls seine Unterschrift beim momentan Tabellenletzten der Fortuna Liga.

Von den Transfers erhofft sich Trainer Jan Kamenik, die mit 27 Gegentoren in 16 Spielen anfällige Defensive stabilisieren zu können. Brittos vertragliche Bindung mit dem Stadtclub besteht noch bis 2023. Seit seinem Wechsel kommt er auf 22 Pflichtspiele für den FCZ.

Update: Der FCZ bestätigt den Transfer von Britto in die Slowakei am Montagmorgen offiziell.

  aoe       31 Januar, 2021 17:31
CLOSE