• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach dem Derby News

FCZ-Präsident Ancillo Canepa verärgert & konsterniert wegen Pyro-Chaoten

Es sind schwierige Tage für FCZ-Präsident Ancillo Canepa: Zunächst wurde ein sportlich hochstehendes Derby (3:3) am Wochenende von einige Pyro-Chaoten im Stadion “zerstört” und drei Tage danach folgte auch noch das Cup-Aus gegen das unterklassige Yverdon. Jetzt äussert sich der FCZ-Boss.

Gegenüber “Blick” betont Canepa, dass seine Wut und sein Frust nach den Vorfällen vom Wochenende nach wie vor gross ist. Dass Pyros in die GC-Fankurve geworfen wurden, sei selbstredend nicht tolerierbar: “Nur Psychopaten mit grosser krimineller Energie sind dazu fähig”, meint der FCZ-Präsident. Dass die Akteure teilweise Applaus aus der Südkurve erhielten, ist für ihn unverständlich: “Wer sich mit ihnen solidarisiert, gräbt sich selbst sein Grab, indem jetzt der Ruf nach einschneidenden Massnahmen wieder laut wird.”

Gleichzeitig hält Canepa fest, dass sich der grosse Teil der Kurve die “Aktion dieser Chaoten” verurteile und sich korrekt verhalte. Zur Aufklärung des Ereignisses werden nun unter anderem Bilder von Stadionkameras ausgewertet. Eine einfache Lösung, um solche Probleme in den Griff zu kriegen, gebe es nicht: “Die selbsternannten Experten sollen sich erst einmal informieren, unter welchen rechtlichen Bedingungen und Einschränkungen wir agieren müssen. Wir tun sehr viel und investieren einen siebenstelligen Betrag in die Sicherheit.”

Erstmals deutet Canepa auch einen möglichen Rückzug beim FCZ an. Vor allem, weil sehr grosse Anstrengungen durch solche Ereignisse quasi in den Hintergrund gedrückt werden: “Der FCZ spielt ein gute Saison, bietet spektakulären Fussball, wir haben einen Top-Trainer geholt und das Kader erfolgreich angepasst. Und stellen die wirtschaftliche Fortführung trotz schwierigen Rahmenbedingungen sicher. Auch die Realisierung des FCZ-Trainingszentrums haben wir mit grossem persönlichen Einsatz vorangetrieben. Dass man sich da die Sinnfrage stellt, ist wohl nachvollziehbar.”

  psc       27 Oktober, 2021 17:40
CLOSE