4-4-2
Massive Aufholjagd News

FCZ-Trainer Bo Henriksen spricht über Ziel der Vorbereitung

Der FC Zürich legt wieder los. Der Meister hat in den kommenden Wochen einiges nachzuholen, will er den tiefen Fall und den drohenden Abstieg aus der Super League verhindern. Trainer Bo Henriksen legt zunächst den Fokus auf die körperliche Arbeit.

«Wir sind zurück auf dem Platz und legen nun die Basis zum Angriff für die Rückrunde», sagte Goalie und Captain Yanick Brecher am Donnerstag. «Ich habe die Zeit genutzt, um runterzufahren, körperlich wie im Kopf.» Die kurze Ruhephase hat es nach den katastrophalen ersten 16 Runden auch gebraucht.

Brecher und Co. stehen auf dem letzten Tabellenplatz der Super League, haben aber immerhin nur vier Punkte Rückstand auf den Klub, der vor ihnen steht, dem FC Winterthur. Der FCZ will sich in den kommenden Wochen die Grundlagen für die dringend nötige Aufholjagd aneignen.

Trainer Bo Henriksen kündigte an, dass er seine Jungs zunächst überaus fordern wird: «In den ersten Tagen wollen wir erst mal sehen, in welcher Form die Spieler sind. Im Anschluss daran wollen wir an der Physis arbeiten. Wir wollen sie vorbereiten auf den Restart und das, was noch kommen wird. Wir wollen uns aber nicht nur physisch, sondern auch taktisch vorbereiten.»

Demnächst mit einsteigen könnte übrigens Iker Pozo (22). Die Zürcher signalisieren nach 4-4-2.ch-Informationen ernsthaftes Interesse an dem spanischen Mittelfeldspieler aus dem Nachwuchs von Manchester City. Der FCZ startet am 21. Januar in den Rest der Saison. Dann trifft das Henriksen-Team auswärts auf den FC Luzern.

  aoe       8 Dezember, 2022 16:40
CLOSE