4-4-2
"Es war wie verhext" News

Franco Foda spricht erstmals über das FCZ-Aus

Franco Foda bezieht zwei Tage nach seinem Aus beim FC Zürich erstmals Stellung zu seinem kurzen Engagement in der Schweiz.

Mit der «Kronen-Zeitung» spricht der frühere österreichische Nationaltrainer über das letztlich verunglückte Abenteuer beim FCZ. «Es war wie verhext, wir haben in den vergangenen Spielen gute Leistungen abgeliefert. Aber in den letzten drei Partien haben wir zweimal in der 95. Minute und einmal in der 90. Minute noch Gegentore kassiert. Ich bin schon lange im Geschäft, aber so eine Pechsträhne habe ich noch nie erlebt. Das war unglaublich», sagt Foda.

Am Mittwoch zog der FCZ die Reissleine, nachdem Präsident Ancillo Canepa lange Zeit an seinem Wunschtrainer festhielt. Die Trennung erfolgte «mit Bedauern», wie der Klubboss festhielt.

Foda kehrt nun erst einmal zu seiner Familie zurück, die in Österreich geblieben ist, wie er verrät: «Jetzt freue ich mich auf daheim. Auf meine Frau, die Kinder, meine Freunde in Graz und die Enkelin.»

  psc       23 September, 2022 09:25
CLOSE