4-4-2
"Fucking Kindergartenspiel" News

FCSG-Matchwinner Sigjurjonsson schiesst gegen Yakin

Der isländische Mittelfeldspieler Runar Mar Sigurjonsson war beim 2:1-Sieg des FC St. Gallen gegen seinen Ex-Klub GC mit einem Tor und einem Assist die grosse Figur. Auf Hoppers-Trainer Murat Yakin ist er nicht sonderlich gut zu sprechen.

Im “Sonntagsblick” wettert der 27-jährige Spielmacher regelrecht gegen seinen früheren Trainer: “Yakin hat mich oft kritisiert. Bei GC haben sie ein fucking Kindergartenspiel mit mir getrieben. Jetzt habe ich ihnen ein wenig zurückgegeben”, meinte er nach dem Spiel.

Bereits in der vergangenen Woche äusserte sich Sigurjonsson, der im Übrigen lediglich von GC an St. Gallen ausgeliehen ist, im “St. Gallen Tagblatt” kritisch gegenüber Yakin: “Yakin spielt ein Kindergartenspiel. Seit Yakin bei GC der Coach ist, geschieht Seltsames im Club. Das wiederum beeinflusst die Spieler, weil sie über die negativen Dinge reden, die ständig passieren.” Dabei spielte er wohl auch auf die Suspendierung von Yakins Vertrautem Roland Klein vom Vewaltungsrat an, die den GC-Trainer auf die Barrikaden trieb.

Sigurjonsson prognostizierte dem 43-Jährigen keine lange Zukunft im Klub. “Wenn du es so machst wie er, wirst du nie lange in einem Club sein”, sagte er und meinte auch, dass GC-Sportchef Walther mache, was Yakin sage, inzwischen aber bemerkt habe, dass er damit einen Fehler begangen habe.

  psc       18 März, 2018 12:14
CLOSE