4-4-2
Fans stürmen Letzi-Tribüne News

Chaos bei GC: Das Ende von Fink?

Die Grasshoppers stehen nach der 1:3-Niederlage gegen den FC Luzern weiterhin voll im Abstiegskampf der Super League. Es herrscht Chaos, denn nun äusseren auch die Fans endgültig ihren Unmut über die aktuelle Situation im Tabellenkeller.

Nach einer kämpferischen Leistung vergangene Woche beim Remis in Thun, muss sich GC an diesem Wochenende einmal mehr geschlagen geben. Das Team von Trainer Thorsten Fink verliert vor heimischen Publikum mit 1:3 gegen den FC Luzern.

Das Spiel war jedoch schon vor Anpfiff der Partie von Unruhen beeinträchtigt worden – die Fankurve blieb leer, stattdessen marschierten die GC-Anhänger auf die Haupttribüne und machten mit Sprechchören ihren Unmut deutlich: “Wir sind GC! Was seid ihr?” Eine Anspielung auf die GC-Chefetage.

Nach der Partie meldete sich auch Fink zu Wort: “Wir wollten gegen Luzern den Turnaround schaffen. Darum ist die Enttäuschung sehr gross. Aber ich glaube, die Mannschaft hat die Klasse, das Ding noch rumzudrehen. Der Verein verhält sich mir gegenüber sehr fair. Man muss jetzt natürlich etwas ändern.”

“Ob ich der Richtige bin, werden wir mit dem Präsidenten analysieren. Ich habe die Kraft noch. Aber ich bin lange genug im Geschäft”, weiss der 51-Jährige zu bewerten.

  adk       3 März, 2019 10:35
CLOSE